Straßenbahndepot Muggenhof

Das Straßenbahndepot in Muggenhof diente seit 1913 der Nürnberger-Fürther Straßenbahn und der VAG als Hauptwerkstatt und wurde im Jahr 2003 aufgelöst. Seit dem stehen die größtenteils unter Denkmalschutz stehenden Gebäude leer und warten auf eine neue Nutzung.

Mit der Elektrifizierung 1896 entwickelte sich Nürnbergs Straßenbahnnetz rapide. 1903 wurde das bisher private Straßenbahn Unternehmen von der Stadt gekauft und massiv ausgebaut. Innerhalb von 10 Jahren wuchs das Schienennetz von 50 auf über 120 km und über 300 neue Wagen wurden Weiterlesen

Fürths neue Mitte

Fürths neue Mitte ist ein Krater. An Stelle von Fiedler, Parkhotel, Festsaal, Kino und dem Wölfel Areal tut sich im Herzen von Fürth gerade eine große Baugrube auf. Wenig erinnert an das was hier mal stand. 2 Wände des alten Festsaals sind alles was geblieben ist. Weder Denkmalschutz, eine laufende Petition gegen den Abriss, Gutachten und Aussagen von Experten noch die Einstufung durch das Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, For­schung und Kunst als Oberste Denk­mal­schutzbehörde, dass der Abriss rechtswidrig sein, konnten die Koalition der Willigen vom Abriss abhalten.
Dem Investor wurden so gut wie keine Auflagen, was dem Umgang mit den Bestandsgebäuden angeht gemacht und so konnte sich dieser auch austoben.
Fürth verliert dadurch wieder ein Stück von seinem Gesicht und bekommt dafür einen austauschbaren Bürobau mit ein paar Läden drin, die es in Fürth eh schon gibt.

Anfang 2013 begannen die Abrissarbeiten um Platz für die Neue Mitte zu schaffen.

Ich habe den Abriss mit meiner Kamera begleitet und versucht ihn so gut wie möglich zu dokumentieren.

Weiterlesen

Müll-Schwelbrennanlage

Millionen Grab und Hightech Ruine, die Müll-Schwelbrennanlage (kurz: SBA) im Fürther Hafen.

Nach nur einem Jahr in Betrieb wurde sie 1998 stillgelegt und blickt heute in eine ungewisse Zukunft.

Begonnen hat alles 1985 mit dem Angebot von Siemens an Fürth kostenlos eine Versuchsanlage  zur Müllverschwelung zu bauen. Weiterlesen

Das Parkhotel in Fürth

An der Fürtherfreiheit steht es, das Parkhotel. Seit einiger Zeit steht es  leer und wird wohl bald abgerissen. Hier soll Fürths neue Mitte enstehen, ein großes Einkaufszentrum um die Innenstadt wieder zu beleben, etwa 200 Meter vom verwaisten Citycenter entfernt.

Im Jahre 1888 wurde es erbaut und trug damals den Namen  Hotel National. Neben dem grandiosen Blick auf den Ludwigsbahnhof der sich bis 1938 vor dem Hotel befand (wurde von den Nazis abgerissen um Platz für eine Flak und einen Löschwasserbunker zu schaffen ), der vielen Zimmer war auch der große Festsaal mit seinen prächtigen Stuckdecken und Reliefs,  eine Besonderheit.


Das Erscheinungsbild des Hotels hat sich allerdings im Laufe der Zeit sehr geändert. Weiterlesen