Abschied vom Schwesternwohnheim

Vor dreieinhalb Jahren begann ich mit meinem Blog Gesichter der Stadt. In einem meiner ersten Beiträge stellte ich das Schwesternwohnheim am Nordklinikum vor.

Das 33 Meter und 11 Stockwerke hohe Gebäude steht seit 2002 leer. Tot war es in den letzten Jahren dennoch nie. Generationen an Jugendlichen haben sich hier ausgetobt, ihren Frust abgelassen, Partys gefeiert und sich in der Kunst des Sprayens versucht. Über einige Monate hinweg war das Gebäude besetzt, später übten Polizei und Feuerwehr hier. Türen wurden eintreten, gesprengt, Fenster und Wände einschlagen. Es war laut und wild, genauso wie die Geschichte des Gebäudes. 1956 wurde es bezogen und war für lange Zeit das Zuhause zahlreicher Krankenschwestern in Ausbildung und Zivis. 250 Menschen lebten hier zusammen, 200 davon weiblich. Mythen und Gerüchte drehen sich um legendäre Feiern und das Wohnheimleben.

img107Ein Foto aus besseren Zeiten

Noch heute findet man trotz Chaos und  Zerstörung immer wieder persönliche Gegenstände und Nachrichten der ehemaligen Bewohner. Atmosphäre und Stimmung in dem Gebäude sind einmalig. Es schreit nur so vor Leben. Die Geschichte des Wohnheims wird dennoch bald zu Ende sein. Was lange angekündigt war, wird in diesem Jahr nun in die Tat umgesetzt. Das Wohnheim wird abgerissen und ein Parkplatz an dessen Stelle entstehen.  Die Vorbereitungen laufen bereits, erste Baumaschinen sind vor Ort und im Februar beginnt der Abriss.

Auch wenn es immer klar war und das Gebäude auch nicht das Schönste ist, macht mich der Abriss etwas traurig. Es ist der grandiose Ausblick vom Dach der mir fehlen wird und die zahlreichen schönen und positiven Erinnerungen, die ich mit diesem Gebäude verbinde, lassen Wehmut aufkommen. Erinnerungen an die Menschen mit denen ich hier war, Erinnerungen an wundervolle Momente in dem Haus und Erinnerungen an die Sonnenauf- und untergänge die ich vom Dach aus beobachten konnte. Hier machte ich meine ersten Fotos und hier entstanden zum großen Teil (zusammen mit Fleischmann gegenüber) mein Interesse und meine Begeisterung für verlassene Gebäude und ihre Geschichten.

Zum Abschied durfte ich kurz vor Beginn der Entkernungsarbeiten noch mal in das Haus und konnte ein Fotoprojekt realisieren, das ich schon länger im Kopf hatte.

125 Zimmer

wohnheimGIF848

11,5 qm, etwa die Hälfte der Zimmer, geiche Perspektive, 28 mm, animiertes Gif, das Schwesternwohnheim.

Zudem konnte ich mich noch ein letztes Mal auf Spurensuche durch das Gebäude begeben, auf das Dach klettern und die Versorgungstunnel Richtung Klinikum erkunden.

Hier die Fotos von meinem letzten Besuch.

Fassade.

Schwesternwohnheim Nürnberg (2)

Schwesternwohnheim Nürnberg (5)

Schwesternwohnheim Nürnberg (3)

Schwesternwohnheim Nürnberg (4)

Weg nach oben

IMG_5989

Schwesternwohnheim Nürnberg (67)

Schwesternwohnheim Nürnberg (66)

Schwesternwohnheim Nürnberg (63)

Schwesternwohnheim Nürnberg (65)

Schwesternwohnheim Nürnberg (71)

Schwesternwohnheim Nürnberg (70)

Schwesternwohnheim Nürnberg (69)

Schwesternwohnheim Nürnberg (62)

Schwesternwohnheim Nürnberg (68)

Schwesternwohnheim Nürnberg (47)

Schwesternwohnheim Nürnberg (35)

Schwesternwohnheim Nürnberg (36)

Schwesternwohnheim Nürnberg (58)

Schwesternwohnheim Nürnberg (60)

Schwesternwohnheim Nürnberg (61)

Schwesternwohnheim Nürnberg (59)

Schwesternwohnheim Nürnberg (56)

Auf dem Dach

Schwesternwohnheim Nürnberg (9)

Schwesternwohnheim Nürnberg (6)

Schwesternwohnheim Nürnberg (7)

Schwesternwohnheim Nürnberg (39)

Schwesternwohnheim Nürnberg (40)

Schwesternwohnheim Nürnberg (42)

Schwesternwohnheim Nürnberg (43)

Schwesternwohnheim Nürnberg (44)

Schwesternwohnheim Nürnberg (46)

Schwesternwohnheim Nürnberg (45)

Schwesternwohnheim Nürnberg (41)

Menschen (9)

Menschen (3)Foto ALEX W.

Ausblick bei Nacht.

IMG_7973

IMG_7974

IMG_7984

Flure

Schwesternwohnheim Nürnberg (54)

Schwesternwohnheim Nürnberg (53)

Schwesternwohnheim Nürnberg (52)

Schwesternwohnheim Nürnberg (49)

Auf Spurensuche

Schwesternwohnheim Nürnberg (25)

Schwesternwohnheim Nürnberg (28)

Schwesternwohnheim Nürnberg (27)

Schwesternwohnheim Nürnberg (26)

Schwesternwohnheim Nürnberg (29)

Schwesternwohnheim Nürnberg (30)

Schwesternwohnheim Nürnberg (32)

Schwesternwohnheim Nürnberg (33)

Schwesternwohnheim 1 14_25Foto ALEX W.

Schwesternwohnheim 1 14_28Foto ALEX W.

Schwesternwohnheim 1 14_32Foto ALEX W.

Schwesternwohnheim 1 14_27Foto ALEX W.

Schwesternwohnheim 1 14_119Foto ALEX W.

Texturen

Schwesternwohnheim Nürnberg (24)

Schwesternwohnheim Nürnberg (23)

Schwesternwohnheim Nürnberg (20)

Schwesternwohnheim Nürnberg (18)

Schwesternwohnheim Nürnberg (19)

Schwesternwohnheim Nürnberg (22)

Schwesternwohnheim Nürnberg (21)

Schwesternwohnheim Nürnberg (17)

Schwesternwohnheim Nürnberg (12)

Schwesternwohnheim Nürnberg (16)

Schwesternwohnheim Nürnberg (15)

Schwesternwohnheim Nürnberg (14)

Schwesternwohnheim Nürnberg (11)

Keller & Versorgungstunnel

Das Schwesternwohnheim und die anderen Gebäude auf dem Gelände sind über Tunnel miteinander verbunden. Früher konnte man über diese Tunnel auch ins benachbarte Nordklinikum und in den Krankenhausbunker unter der Peter Vischer Schule gelangen.

IMG_5999

IMG_7989

IMG_7992

IMG_7997

IMG_8000

IMG_8002

IMG_8003

Über die Abrissarbeiten werde ich in regelmäßigen Abständen hier berichten.

Links, Quellen und Fotos von Freunden

Blogpost Sugar Ray Banister

Fotos von René Rdmsky

Flickr Set

Beste Grüße

Danko

13 Gedanken zu “Abschied vom Schwesternwohnheim

  1. Tolle Bilder, deine Begeisterung für Texturen teile ich. Eigentlich ein Irrsinn, so ein großes Haus nach nur 60 Jahren wieder Preis zu geben.

  2. Wahnsinn, bin vergangenes Jahr nach Johannis gezogen, da stand es noch. Jeden Tag konnte ich die oberen 5 Stockwerke von meinem Balkon aus sehen, ewig geplant mal hineinzugehen, einmal davor gestanden und nicht reingekommen. Und eine Woche später war schon der Kran zum Abriss bereit. Ärgert mich gewaltig nicht einmal diesen Ausblick gesehen zu haben.
    Kenne es innen nur von Bildern und habe ewig recherchiert bis ich überhaupt mal Bilder und Infos gefunden habe.
    Jetzt – nur leider zu spät – finde ich diese grandiose Seite…

    Super Seite! Wirkich, sehr gut.

    Noch eine Frage die du mir hoffentlich beantworten kannst, neben dem Schwesternwohnheim ist noch ein weiteres Gebäude das nichtmal mehr mit Holzplatten sondern mit Metallplatten versiegelt ist. Was ist das genau?
    Meine Freundin (aufgewachsen ca. 10 Meter von diesem Areal) meinte es war eine Nervenheilanstalt für Kinder, andere meinen es war ein Testlabor, was man eben alles so hört…

    Grüße!!

    1. Hi Chris,
      Danke für dein Lob. Freut mich das dir meine Arbeit taugt 🙂
      Das Gebäude nebenan hat ein Investor gekauft und wird es evtl erhalten. In dem Gebäude waren früher Labore untergebracht und soweit ich weiß, fanden dort Versuche mit verschiedenen Viren statt. Zahlreiche Warnschilder in dem Gebäude weisen darauf hin. So wie es aussieht wurden diese an Tieren getestet. Es gibt dort zahlreiche Sezierräume, Plakate und viele Bücher die diesen Anschein erwecken. Ich werde versuchen mal genaueres herauszufinden.
      Die ehemalige Kinderpsychiatrie war im Anbau des Schwesternwohnheims untergebracht und wurde leider auch mit abgerissen.
      Beste Grüße
      Danko

      1. Super, danke für die Info!
        Gibts zu dem Haus auch Informationen im Internet oder hast du das „selbst herausgefunden“? 🙂

  3. Wanssien ich verbinde mit dem Gebeute sehr schöne Zeiten ich war immer Paziennt im Klinikum und hatte fiele Ziwis Alls freunde die im Wohn heim wohnten wir hatten fiele Grill Feiern am dach es tut weh das es jetzt weg ist ein stück Fergangenheit echt schade

  4. Mit Wehmut sehe ich die Bilder. Mir kommen die Tränen. Habe dort mehrere Jahre verbracht (Zimmer 304 im Anbau) und habe später meine ehemalige Kollegin und Freundin häufig besucht. Sie hatte ihr Zimmer direkt über der Rezeption (die BRK Schwestern waren sehr Lärmempfindlich). Beim Auszug von ihr im Jahre 2000 haben wir sogar ein Schlafsofa mitnehmen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s