Volksbad Nürnberg

Neuauflage_MG_8811

Mitten in Nürnberg, direkt am Plärrer neben einer stark befahrenen Straße steht es, eines der schönsten und größten  Volksbäder in Deutschland, das Nürnberger Volksbad.

1911 bis 1913 erbaut, im Krieg stark beschädigt, bis 1959 wieder aufgebaut, steht es nun seit 1994 wegen Unrentabilität leer und verfällt langsam. Der Stadt Nürnberg fehlt es an Geld, am Willen oder auch an Ideen etwas an der Situation zu ändern. Was sollen wir machen? sanieren? umbauen? zum Kaufhaus?  zum Museum? doch abreisen?

Die letzten Jahre ist es auf jeden Fall recht ruhig um das Gebäude geworden. Konkrete Pläne gibt es momentan nicht mal in weiter Ferne und so muss sich das Gebäude damit begnügen als Kulisse für Fotografen und Filmer her zu halten. Weiterlesen

Ein Wunderland in Franken

_MG_9623Nicht weit von Nürnberg entfernt liegt das Fränkische Wunderland. Ein kleiner Freizeitpark der hier gleich neben der Autobahn bereits 1976 seine Pforten öffnete und sich über viele Jahre gut gehalten hat und langsam gewachsen ist.

Offiziell und laut Betreiber seit 2013 in Umbau soll er nächstes Jahr wieder öffnen. Dies kann aber durchaus in angezweifelt werden. Das Bild vor Ort erzählt etwas anderes. Ausverkauf und Aufgabe.

So wurden die letzten Jahre seit der Schließung nicht etwa zur Modernisierung und Renovierung genutzt sondern dazu, alles was sich verkaufen ließ abzubauen und zu veräußern.

Während gerade die letzte Achterbahn abgebaut wird, verfallen und verrotten die Reste des Parks und die Natur beginnt sich langsam ihr Gebiet zurück zu erobern.

Weiterlesen

Zucker Bär im Sommer

NEUAUFLAGE

IMG_12220 

Seit 1974 standen die Gebäude auf dem Zuckerbär Gelände leer. Wind, Wetter und Menschen setzten dem Gebäuden in den Jahren des Leerstands sehr zu. Die Natur hatte sich das Areal zurückerobert und einen Großteil der Gebäude verschlungen. Am Ende war die Verwüstung und Zerstörung soweit fortgeschritten, dass selbst der Erhalt der denkmalgeschützten Fabrikantenvilla aus dem Jahr 1887 mehr als fraglich schien.

Heute ist auf dem Gelände vom einstigen Chaos und der Zerstörung nichts mehr zu sehen. Zeit für eine Neuauflage. Weiterlesen

Neue unbekannte Welt

_MG_7434

So schnell vergeht die Zeit. Fast ein Jahr war hier nun wieder wieder Pause. Höchste Zeit also, für neuen Nachschub. Ich war viel im In- und Ausland unterwegs und konnte eine Menge spannender und unbekannter Orte besuchen, neue Welten entdecken und Massen an Bildmaterial und Erfahrungen sammeln. In eine dieser neuen Welten brachte mich mein sehr guter Freund Pyka. Er ist schon seit gut 15 Jahren vernarrt in das Entdecken und Erkunden von verlassenen Bergwerken. Er beschränkt sich dabei nicht nur auf das Erkunden bereits bekannter Anlagen, sondern hat schon eine Vielzahl an längst vergessener Bergwerke und anderen unterirdischen Anlagen wieder entdeckt, freigelegt und erkundet. Weiterlesen

Straßenbahndepot Muggenhof

NEUAUFLAGE

IMG_3498

Das Straßenbahndepot in Muggenhof diente seit 1913 der Nürnberger-Fürther Straßenbahn und der VAG als Hauptwerkstatt und wurde im Jahr 2003 aufgelöst. Seit dem stehen die größtenteils unter Denkmalschutz stehenden Gebäude leer und warten auf eine neue Nutzung.

Mit der Elektrifizierung 1896 entwickelte sich Nürnbergs Straßenbahnnetz rapide. 1903 wurde das bisher private Straßenbahn Unternehmen von der Stadt gekauft und massiv ausgebaut. Innerhalb von 10 Jahren wuchs das Schienennetz von 50 auf über 120 km und über 300 neue Wagen wurden Weiterlesen

Kongresshalle Nürnberg

NEUAUFLAGE


_MG_0198

Sie ist das größte noch erhaltene Bauwerk aus der NS Zeit und Nürnbergs größtes Bauwerk der Neuzeit, die Kongresshalle am ehemaligen Reichsparteitagsgelände.

Das gewaltige Gebäude war für Tagungen der NSDAP gedacht und sollte Platz für bis zu 50000 Menschen bieten.

Die Halle sollte nach den Vorstellungen der Architekten Ludwig und Franz Ruff, an das Kolosseum in Rom erinnern, es aber in den Dimensionen weit übertreffen. So hätten in die 275 mal 265 Meter große und 70 Meter hohe Halle doppelt so viele Menschen gepasst als in das Kolosseum von Rom. Weiterlesen

Baustelle Nürnberg

IMG_1024 Archiv

Nürnberg durchlebt gerade einen regelrechten Bauboom. Seit etwa 3 Jahren wird an allen Ecken abgerissen, saniert oder neugebaut. Brachen und Ruinen werden belebt und Baulücken geschlossen. Da diese Baustellen zunehmend das Gesicht der Stadt prägen, werde ich sie in Zukunft öfter mal unter die Lupe nehmen.

Am Wochenende habe ich mich auf dem ehemaligen Gelände von Heumann Pharma in der Allersberger-Straße umgeschaut.

Der mittlerweile über 100 Jahre alte nürnberger Pharmakonzern, errichtete hier im Jahr 1935 seine Fabrik. In den Gebäuden wurden über viele Jahre Arzneimittel aller Arten entwickelt, produziert und gelagert. Gegründet wurde das Unternehmen 1913 von Ludwig Heumann, einem katholischer Priester der Diözese Eichstätt und Naturheilkundler. Aus dem kleinen Unternehmen wurde schnell ein großer Konzern. 1989 wurde die Heumann Pharma GmbH vom Saatgut und Herbizid Giganten Monsanto gekauft und gehört seit 2005 der indischen Torrent Pharma.

1b60428ed3e131bd28d2abdbf89613Fabrik und Produktion um 1935 ( Quelle Fotos ) Weiterlesen

Valparolapass

Intro

Mai 2012. Im Rahmen einer Studienfahrt machte ich mich zusammen mit einigen meiner Kommilitonen auf nach Südtirol. Untergebracht waren wir in St. Ulrich in Görden, inmitten der Dolomiten. Natur, wunderschöne Berge und eine Atemberaubende Kulisse. 4 Tage lang sollten wir in den umliegenden Bergen, Fotos und Sphären für ein bevorstehendes Projekt für die Fotokina 2012 aufnehmen. Weiterlesen